Projektinformationen

Autobahnabfahrt Düsseldorfer Straße


Seit Herbst 2017 laufen die Bauarbeiten für den Direktanschluss der Düsseldorfer Straße über eine Spur der Autobahnabfahrt 17 von der BAB A 66 aus Richtung Frankfurt. Mit dem neuen Anschluss an die Autobahn A 66 werden Autofahrer aus Richtung Frankfurt direkt auf die Düsseldorfer Straße im Gewerbegebiet Süd abfahren können. Während der Bau der Direktabfahrt in die Düsseldorfer Straße im Fokus steht, werden im Rahmen der Gesamtbaumaßnahme tatsächlich jedoch eine Vielzahl von einzelnen Maßnahmen abgewickelt werden.

Wasserleitungen

  • Verlegung einer Trinkwassertransportleitung DN 500
  • Verlegung eine Hochdruckgasleitung DN 300
  • Verlegung eines Leitungsbündels von Glasfaserkabeln für Telekommunikation
  • Neuverlegung einer Gasleitung in der Düsseldorfer Straße
  • Neuverlegung eines Abwasserkanals in der Düsseldorfer Straße
  • Sanierung und Austausch der Kanalhausanschlüsse in der Düsseldorfer Straße
  • Austausch einer Wasserleitung in der Düsseldorfer Straße
  • Erneuerung und Umverlegung der Fernwasserleitung in der Düsseldorfer Straße
  • Verbreiterung der Fahrbahn der Düsseldorfer Straße
  • Bau eines Rad und Fußweges in der Düsseldorfer Straße
  • Erneuerung der Asphaltoberfläche der Düsseldorfer Straße
  • Reparatur von Kanalhausanschlüssen in der Mannheimer Straße
  • Erneuerung der Asphaltdecke der Mannheimer Straße
  • Erneuerung des Kanals in der Rahmannstraße
  • Erneuerung der Kanalhausanschlüsse in der Rahmannstraße
  • Grundhafte Sanierung der Rahmannstraße mit neuem Gehweg und neuer Asphaltoberfläche
  • Erneuerung des Rad/Fußweges zwischen Rahmannstraße und Elisabethenstraße
  • Verbreiterung der Autobahnabfahrt und Anschluss einer Spur an die Düsseldorfer Straße

Aktuelles

Im Februar 2019 wird die Fa. Depenbrock mit den Bauarbeiten des 1. Bauabschnitts beginnen. Nach der Baustelleneinrichtung wird Mitte Februar an folgenden begonnen:

  • Erneuerung der Fahrbahn und Gehwege in der Mannheimer Straße. Nach der Fertigstellung kann die Mannheimer Straße in beiden Richtungen befahren werden. Alle Liegenschaften können wie bisher im Einbahnverkehr erreicht werden Die Arbeiten erfolgen immer nur auf einer Hälfte der Straße die andere Seite ist für Fußgänger und Fahrzeuge wie bisher befahrbar. Zu den Liegenschaften werden provisorische Zufahrten erstellt. Mit kurzzeitigen Behinderungen ist zu rechnen. Die Parkmöglichkeiten entfallen in der Bauzeit und nach der Fertigstellung der Mannheimer Straße.
  • Herstellung einer provisorischen Zufahrt zu den Großparkplätzen in der Düsseldorfer Straße. Während der Bauarbeiten in der Düsseldorfer Straße können die Parkplätze über die Kölner Straße und die Elisabethenstraße angefahren werden. Die Baustelle wird dadurch vom Verkehr entlastet und die Arbeiten beschleunigt. Siehe auch Verkehrsinformationen.
  • Die Suche nach Kampfmitteln erfolgt entsprechend dem Baufortschritt.
  • Zeitversetzt beginnen die Arbeiten zur Leitungsverlegung in der Düsseldorfer Straße. Nach der Leitungsverlegung die Straßenbauarbeiten. Der Anliegerverkehr in der Düsseldorfer Straße wird aufrechterhalten. Die Parkplätze in der Straße entfallen.

Die Arbeiten in der Rahmannstraße beginnen erst nach Fertigstellung der Mannheimer Straße und in Abstimmung mit den Arbeiten in der Düsseldorfer Straße. Die Arbeiten in der Rahmannstraße erfolgen in 2 Abschnitten. Die Rahmannstraße wird in der Hälfte für den Fahrverkehr gesperrt. Und wird zur Sackgasse. Die Zufahrt erfolgt einmal über die Frankfurter Straße und für die 2. Hälfte wie bisher über die Mannheimer Straße.

Das Ende der Arbeiten für den 1. Bauabschnitt ist für Sommer 2020 geplant.

Aktuelles zu den Bauarbeiten: Stand 28.03.2019

Die Arbeiten in der Mannheimer Straße gehen gut voran. Deshalb wird am 03.04.2019 mit den Arbeiten auf der östlichen Straßenseite begonnen. An der Verkehrsführung ändert sich nichts nur die bisherige Baustelle wird zur Fahrbahn.

Die Arbeiten in der Düsseldorfer Straße gehen voran. Für die weiteren Arbeiten sind die Zufahrten zu den meisten Parkplätzen über die Düsseldorfer Straße nicht mehr möglich. Eine Ersatzzufahrt wurde gebaut. Die Zufahrt erfolgt über die Kölner Straße die Elisabethenstraße und der neuen Zufahrt. Der Weg wird über Umleitungsschilder gekennzeichnet. Wir bitten um Beachtung.

Verlegungen von Leitungen

Den Beginn machte der Kampfmittelräumdienst im Herbst 2017, der das Baufeld freigeben musste. Seitdem finden umfangreiche Verlegungen von Leitungen statt, um die anschließenden Straßenbauarbeiten zu ermöglichen.
Die Trinkwassertransportleitung DN 500 im Bereich der Autobahnabfahrt wurde im April 2018 verlegt.
Zwei Bündel aus insgesamt acht Glasfaserkabeln wurden im Juli / August 2018 umverlegt.
Die Hochdruckgasleitung wird wegen der notwendigen Abstimmung mit der RTW im Frühjahr 2019 umgelegt.

Arbeiten an neuem Brückenbauwerk

Danach beginnen die Arbeiten an einem neuen Brückenbauwerk und einer bestehenden Brücke, bevor dann die abschließenden Straßenbaumaßnahmen an der neuen Abfahrt im Frühjahr 2020 stattfinden.
Zurzeit werden die Arbeiten in der Düsseldorfer Straße, der Mannheimer und der Rahmannstraße geplant und die Ausschreibung vorbereitet. Die Aufträge sollen noch 2018 vergeben werden. Baubeginn soll Anfang 2019 sein.
In der Rahmannstraße soll es dann im Frühjahr 2019 los gehen. Kanal, Hausanschlüsse, Straßenunterbau, Straßendecke und Gehweg werden komplett erneuert. Hier sollen im Frühjahr 2020 die Arbeiten abgeschlossen werden.
Die Abfahrt von der Autobahn mit Ihren Rad- und Betriebswegen wird zurzeit mit den Maßnahmen der RTW abgestimmt. Baubeginn ist ab April 2019 geplant.
Die Erneuerung des Fuß-/ und Radweges zwischen Rahmannstraße und Elisabethenstraße soll zusammen mit den anderen Baumaßnahmen durchgeführt werden und ebenso im Frühjahr 2020 abgeschlossen werden.
Im Rahmen der Baumaßnahmen wird auch die Verkehrsführung angepasst. Die beabsichtigte neue Verkehrsführung wird einen Zweirichtungsverkehr in der Mannheimer Straße ermöglichen und ist nachfolgend dargestellt.
Das zwischen acht und neun Millionen Euro teure Projekt wird eine spürbare Entlastung für alle Verkehrsteilnehmer in Eschborn bringen, aber vor allem für Pendler, die über die Kreuzung Frankfurter Straße und Sossenheimer Straße täglich zu ihren Arbeitsplätzen fahren.
Änderungen der Planungen, Verzögerungen im Bauablauf vor allem aber geplante Sperrungen von Straßen und Einschränkungen des Verkehrsablaufs werden auf dieser Seite dargestellt.
Darüber hinaus werden die unmittelbaren Anlieger in den betroffenen Straßen gesondert über die anstehenden Maßnahmen informiert.

Karte zur zukünftigen Verkehrsführung nach Abschluss aller Baumaßnahmen (zum Herunterladen klicken):

neue Verkehrsführung

Diese Seite benutzt Cookies, um ihren Besucherinnen und Besuchern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Des Weiteren können auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt werden. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung